Tel.: +49 (0)911 / 47 49 49 49
Ansprechpartner: Matthias Brinkmann
Newsletter abonnieren
Jetzt teilen auf:

Eine starke Marke steigert Umsatz
und bindet Mitarbeiter

Situationsanalyse - Zuhören, vermessen, bewerten.

Wir vermessen Ihren „Marken-Garten”, forschen nach, welche Möglichkeiten und Schätze er bietet. Wir sammeln Eindrücke vor Ort, recherchieren, bewerten Mitbewerber und lassen all unsere Erfahrungen mit anderen Kunden einfließen.

Zunächst erfassen wir die Ausgangssituation. Sie stellt die Schlüsseleigenschaften der Marke oder des Unternehmens dar. Sie gibt Auskünfte über die Aufgabenbereiche, die Besonderheiten, die das Unternehmen von anderen unterscheidet, und beschreibt, welche Zielgruppen angesprochen werden.

Anschließend müssen die Ziele erfasst werden, die es umzusetzen gilt. Dafür setzt man im Vorfeld gemeinsam definierte Messstellen oder sogenannte KPIs ein, die dabei helfen, Ergebnisse messbar zu machen und das Ziel stets im Auge zu behalten. Dabei spielen auch die Bedürfnisse der Geschäftsführung und der Mitarbeiter eine zentrale Rolle spielen.

Mögliche Ziele der Geschäftsführung:

• Sichtbarkeit erhöhen

• Umsatz steigern

• Personalbeschaffung

• Motivation der Mitarbeiter steigern und halten

• Innovationsmanagement

Mögliche Bedürfnisse der Mitarbeiter:

• Ausreichend Aufmerksamkeit für die eigene Person und die eigenenTätigkeiten

• Ein klarer Handlungsrahmen (Leitbild)

• Transparente Kommunikation

• Starke Außenwirkung (Unternehmensimage)

Wichtig dazu ist eine klare Einschätzung der Konkurrenz. Dadurch lassen sich die eigenen Leistungen besser einschätzen und eindeutige Aussagen darüber treffen, wie die eigene Marke am Markt positioniert ist. Die Marktanalyse ist ein wertvolles Instrument. Aus ihr heraus lässt sich bestimmen, welche Bedürfnisse und Interessen die angestrebte Zielgruppe des Unternehmens hat. Das Markenprofil kann damit so angepasst und geformt werden, dass es genau den Nerv der Zielgruppe und der Kunden trifft.

Die einzelnen Stationen:

1.    Ausgangssituation - Workshop und Ortsbegehung

2.    Ziele – Messstellen KPIs festlegen

3.    Bedürfnisse der Führungsetage

4.    Mitarbeiterbedürfnisse

5.    Wettbewerbs- & Eigenmarken

6.    Markt & Trends

Die Situationsanalyse hat bereits den Grundstein zu einer erfolgreichen Markenidentität gelegt. Auch Ihre Kunden werden erste Veränderungen wahrnehmen.
Marken kommunizieren. Entsprechend produzieren sie konkrete Bilder: in Ihrer Vorstellung ebenso wie in der Vorstellung ihres Kunden. Welche Eigenschaften, welchen Nutzen für Ihre Kunden und Werte soll die Marke nach innen wie nach außen hin vermitteln?


Was in diesem Schritt zu tun ist:


1. Erfassung der Markenidentität und des Markenimage

2. Nutzen des Kunden im Markensteuerrad

3. Von der IST-Identität zur SOLL-Identität – Corporate Identity

Information zur Weiterbildung

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem neuesten Stand.