Tel.: +49 (0)911 / 47 49 49 49
Ansprechpartner: Matthias Brinkmann
Newsletter abonnieren
Jetzt teilen auf:

Eine starke Marke steigert Umsatz
und bindet Mitarbeiter

Erfolgreiche Kommunikation unter dem Dach
gezielter Markenentwicklung

Auch wenn sie sich nicht in Geld aufwiegen lassen, zählen Marken, Produkt- wie Unternehmensmarken, zu den wichtigsten Kapitalwerten, über die ein Unternehmen am Markt verfügen kann. Die Gleichung ist einfach: Steigt der Wert einer Marke, so geht damit in aller Regel auch der Wert des Unternehmens in die Höhe, das die Marke repräsentiert.

 

Es zählt daher zu den zentralen Aufgaben von Unternehmen, die eigenen Marken zu pflegen, ihre Bedeutung im Markt zu stärken oder auch im Wettkampf mit der Konkurrenz zu schützen. Die Marke ist nicht nur das Logo, wie fälschlicher Weise von vielen angenommen wird, sondern hinter der Marke steckt vom Händedruck des Vertrieblers, über den Geruch im Besprechungsraum bis zur Positionierung auf Google alles das, was ein Menschen mit seinen 5 Sinnen über das Unternehmen aufnehmen kann. Marken kommunizieren immer ganzheitlich und sind die Summe des emotionalen Nutzenbündelns beim Kunden oder Mitarbeiter. Wer hier hartnäckig und konsequent agiert, verschafft sich in der Auseinandersetzung mit der Konkurrenz wesentliche Marktvorteile. Wir erweitern Radius und Bedeutung bestehender Marken und bauen weniger bekannte Produkte, Dienstleistungen oder Unternehmen zur sichtbaren Marke auf.


Erfolge müssen so transparent wie möglich gemacht werden, um als solche wahrgenommen zu werden: Das gilt umso mehr für den gesamten Bereich der Unternehmenskommunikation, sowohl intern als auch extern. Um dies zu gewährleisten, nutzen wir Instrumente, welche die qualitativen und quantitativen Auswirkungen unserer Markenmaßnahmen messbar machen und können unseren Kunden so die Fortschritte und Entwicklung im Rahmen der Markenbildung dokumentieren (Markencontrolling).

Gestärkt wird unsere Markenarbeit nicht nur aus der alltäglichen Beschäftigung mit dem Thema und den Erfahrungen aus Hunderten von Projekten: Wir profitieren darüber hinaus über eine vielfache Anbindung an Netzwerke von Entscheidungsträgern und Umsetzern , die diesen Bereich durch angewandte Innovationen vorantreiben. 2be_die markenmacher ist aktives Mitglied von Innovationsplattformen und Clustern, die bereits heute die Entwicklungen von Morgen im Auge haben und gemeinsam von diesem Aktualitätsvorsprung in der täglichen Arbeit profitieren wollen.

Ziel unserer gemeinsamen Maßnahmen ist eine zielgerichtete Steigerung der Bekanntheit des Unternehmens und seiner Produkte oder Dienstleistungen.
Diese schlägt sich in einer Steigerung des Umsatzes oder auch, bei klarer Personalausrichtung, in einer Steigerung der Anzahl von motivierten Mitarbeitern im Unternehmen nieder.

 

Um diese Ziele zu erreichen, ist die systematische und wohlkoordinierte Umsetzung von Maßnahmen unter dem Dach einer wirksamen Markenstrategie erforderlich. Wir bei 2be_die markenmacher verfügen über eine mehr als fünfzehnjährige Erfahrung im Aufbau von Markenstrategien, sowie in der Anwendung verschiedener Instrumente und Tools: vom intelligenten Markendesign über die Gestaltung klassischer Print-Werbemittel und die Erstellung von Websites bis hin zum Auf- und Ausbau von Social Media-Plattformen, welche die die Sichtbarkeit von Unternehmen und ihren Produkten im Markt signifikant erhöhen. Dabei sind wir nicht nur mit sämtlichen herkömmlichen Medien im Rahmen der Unternehmenskommunikation vertraut, sondern können vorhandene Tools und Methoden unter dem Ziel erfolgreicher Markenbildung gemeinsam ausrichten.



Mit diesem Erfahrungshorizont in den eigenen Reihen und einem breiten Partnernetzwerk im Rücken können unsere Kunden gleich auf zwei Ebenen von unserem breiten Aktivitäts- und Maßnahmenspektrum profitieren:

Auf der strategischen Ebene unterstützen wir unsere Kunden und Partner in Form von Beratungsleistung: u. a. bei der Einbettung der Marken- in die Unternehmensstrategie, aber auch, sehr praxisorientiert in Form von Workshops, in denen wir den Prozess des Markenmachens gemeinsam herausarbeiten und in den Unternehmensalltag übertragen.

Auf der Maßnahmenebene stellen wir unseren Kunden die gesamte Spanne an Marketinginstrumenten und Markenmodule zur Verfügung, mit denen sie den Aufbau und die Pflege ihrer Marke wirksam unterstützen können: von Print- bis zu Online-Produkten, vom klassischen Corporate-Design über Inhalts-Erstellung bis hin zur vollständigen Versorgung des Kunden mit Marketing- und Kommunikationskonzepten aus einer Hand.


Situationsanalyse - Zuhören, vermessen, bewerten.

Wir vermessen Ihren „Marken-Garten”, forschen nach, welche Möglichkeiten und Schätze er bietet. Wir sammeln Eindrücke vor Ort, recherchieren, bewerten Mitbewerber und lassen all unsere Erfahrungen mit anderen Kunden einfließen.

Zunächst erfassen wir die Ausgangssituation. Sie stellt die Schlüsseleigenschaften der Marke oder des Unternehmens dar. Sie gibt Auskünfte über die Aufgabenbereiche, die Besonderheiten, die das Unternehmen von anderen unterscheidet, und beschreibt, welche Zielgruppen angesprochen werden.

Anschließend müssen die Ziele erfasst werden, die es umzusetzen gilt. Dafür setzt man im Vorfeld gemeinsam definierte Messstellen oder sogenannte KPIs ein, die dabei helfen, Ergebnisse messbar zu machen und das Ziel stets im Auge zu behalten. Dabei spielen auch die Bedürfnisse der Geschäftsführung und der Mitarbeiter eine zentrale Rolle spielen.

Mögliche Ziele der Geschäftsführung:

• Sichtbarkeit erhöhen

• Umsatz steigern

• Personalbeschaffung

• Motivation der Mitarbeiter steigern und halten

• Innovationsmanagement

Mögliche Bedürfnisse der Mitarbeiter:

• Ausreichend Aufmerksamkeit für die eigene Person und die eigenenTätigkeiten

• Ein klarer Handlungsrahmen (Leitbild)

• Transparente Kommunikation

• Starke Außenwirkung (Unternehmensimage)

Wichtig dazu ist eine klare Einschätzung der Konkurrenz. Dadurch lassen sich die eigenen Leistungen besser einschätzen und eindeutige Aussagen darüber treffen, wie die eigene Marke am Markt positioniert ist. Die Marktanalyse ist ein wertvolles Instrument. Aus ihr heraus lässt sich bestimmen, welche Bedürfnisse und Interessen die angestrebte Zielgruppe des Unternehmens hat. Das Markenprofil kann damit so angepasst und geformt werden, dass es genau den Nerv der Zielgruppe und der Kunden trifft.

Die einzelnen Stationen:

1.    Ausgangssituation - Workshop und Ortsbegehung

2.    Ziele – Messstellen KPIs festlegen

3.    Bedürfnisse der Führungsetage

4.    Mitarbeiterbedürfnisse

5.    Wettbewerbs- & Eigenmarken

6.    Markt & Trends


Markenidentität - Ableiten, Sortieren, Zusammenführen

Die Situationsanalyse hat bereits den Grundstein zu einer erfolgreichen Markenidentität gelegt. Auch Ihre Kunden werden erste Veränderungen wahrnehmen.
Marken kommunizieren. Entsprechend produzieren sie konkrete Bilder: in Ihrer Vorstellung ebenso wie in der Vorstellung ihres Kunden. Welche Eigenschaften, welchen Nutzen für Ihre Kunden und Werte soll die Marke nach innen wie nach außen hin vermitteln?


Was in diesem Schritt zu tun ist:


1. Erfassung der Markenidentität und des Markenimage

2. Nutzen des Kunden im Markensteuerrad

3. Von der IST-Identität zur SOLL-Identität – Corporate Identity


Markenstrategie - Beschreiben, Visualisieren, Einbetten

Auf dem Bild ist ein Gartenabschnitt in Planung zu sehen. Es Liegen Metermaß sowie ein Plan zurecht und eine Hand mit gelbem Handschuh überprüft die Beschaffenheit der Erde.
Wir definieren Ziele und Maßnahmen, die Ihre Marke zur Blüte bringen. Damit bereiten wir den Boden für weiteres, effektives Markenwachstum.

Wir definieren Ziele und Maßnahmen, die Ihre Marke zur Blüte bringen. Damit bereiten wir den Boden für weiteres, effektives Markenwachstum.

Ihre Marke soll einzigartig sein, mit einem hohen Wiedererkennungswert für Ihre Kunden. Sie soll sich von anderen Marken durch bestimmte Alleinstellungsmerkmale unterscheiden und Ihren Kunden ein hohes Maß an Nutzen und Attraktivität einbringen. Dafür sind die Prozesse innerhalb Ihres Unternehmens genauso ausschlaggebend, wie die Kommunikation Ihrer Marke nach außen.

Teilschritte des Prozesses:


1. Einbettung der Markenstrategie in die Unternehmensstrategie

2. Komparativer Konkurrenzvorteil – USP – Abgrenzung zum Mitbewerber

3. Brandstory mit passendem Bildkonzept


Positionierung - Präsentieren, Ansprechen, Fördern

Gepflegt und bestens entwickelt, einheitlich, dabei abwechslungsreich von den Wurzeln bis in die Blattspitzen: Ein solcher Marken-Garten wird Kunden und Mitarbeiter ansprechen und Vertrauen kontinuierlich fördern.

Wer profitiert von Ihrer Marke, und wen möchten Sie ansprechen?
Nach dem Ermitteln der Zielgruppe müssen die Marketinginstrumente dort eingesetzt werden, wo diese anzutreffen ist.

Dabei spielt die „Sprache“ der Marke eine große Rolle. Denn Kommunikation ist weit mehr als die reine Weitergabe von Informationen. Ihre Marke kommuniziert „still“, indem sie allein schon durch ihr Wirkung Botschaften aussendet, die beim Kunden ankommen. Farben können beispielsweise verschiedenen Empfindungen zugeordnet werden und wecken beim Betrachter unterschiedliche Emotionen.

Was in diesem Schritt zu beachten ist:

 

1.     Markeninstrumente nach Kontaktpunkten der Anspruchsgruppen priorisieren

2.     Die Markenwand – Sammeln und Bewerten

3.     Lebendiges Corporate Design / Kreativkonzept – Grunddesign erarbeiten


Strategieumsetzung - Umsetzen, Veröffentlichen, Vernetzen 

Die Marke als gemeinsamer Nenner gedeiht immer prächtiger – Zeit, sich in Ruhe zusammenzusetzen, die Schaltpulte zu bedienen und im laufenden Betrieb Anpassungen anzustoßen.

Gemeinsam erarbeiten wir einen Ablaufplan für die Markenumsetzung und finden so den passenden Marketingmix für Ihr Unternehmen und Ihre Marke. Wir helfen Ihnen, Kampagnen und Instrumente umzusetzen und unterstützen Sie dabei, ihre Herausforderungen zunehmend autonomer anzugehen.

 

 

Folgende Schritte gehen wir dabei gemeinsam durch:

 

1.     Fortlaufende Mitarbeit der Mitglieder im Steuerkreis

2.     Einbinden der Anspruchsgruppen – Arbeitspakete, Verantwortlichkeiten und
        zeitlichen Ablauf definieren

3.     Ablaufplan – aktive Medienplanung – Instrumente, Themen und Meilensteine

4.     Modulare Schaltung erfolgsversprechender Maßnahmen

5.     Design des Marketingmix – Umsetzung relevanter Instrumente und
        Kampagnen

6.     Kontaktpunkte – Sichtbarkeit bei Zielgruppe erzeugen


Markencontrolling - Auswerten, reflektieren, verbessern

Auch wenn Ihre Marke sich bis dato prächtig entwickelt hat: Es gibt keinen Grund, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Eine Marke braucht weiterhin Pflege. Wir prüfen, wie Ihre Marke „ankommt“ und geben konkrete Hinweise für die optimale Kultivierung.

Beobachten, Reflektieren und Anpassen: Das sind Prozesse, die nach dem erfolgreichen Aufbau einer Marke dauerhaft in Betrieb gehalten werden müssen. Konsequentes Markencontrolling vermittelt dabei einen Überblick, wie sich Ihre Marke am Markt schlägt, und ob ihr Marketingmix immer noch stimmig ist. So sparen Sie sich und Ihrem Unternehmen kostbare (Arbeits-)Zeit, aber auch Kosten für sinnlose Investitionen.


Weil der Aufbau einer Marke kein einmaliger, sondern ein sich ständig weiter entwickelnder Prozess ist, müssen folgende Schritte immer wieder durchlaufen werden:

1. Abgleich der Ziele mit den Ergebnissen

2. Die Betroffenen müssen Stolz sein – Multiplikator

3. Beteiligte müssen das Gefühl haben, Teil von etwas Großem zu sein

4. Anpassung der Instrumente und Strategie an mögliche Veränderungen

Information zur Weiterbildung

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem neuesten Stand.